Einfrieren – gewusst wie

Frisch geerntet schmeckt Bärlauch am besten - allerdings kann man ihn auch prima einfrieren und für sonst bärlauchferne Jahreszeiten aufheben

Für einen längeren Zeitraum kann man den Bärlauch einfrieren. Dafür werden die Blätter übereinander gelegt und in einem Behältnis eingefroren. Bei Bedarf kann man dann mit einem scharfen Messer den Bärlauch in Scheiben abschneiden und den Rest wieder einfrieren. Ebenfalls kann man den Bärlauch portionsweise einfrieren. Nach dem Auftauen haben die Blätter jedoch ihre feste Konsistenz verloren. Allerdings können die Blätter noch zum Umwickeln von Fischfilets genutzt werden. Zum direkten Würzen sollte man Bärlauch einfrieren, so können damit das ganze Jahr die Gerichte verfeinert werden.

Kommentieren